Tapete - Ahlstrom Easylife

Die faserähnliche Prägung verleiht der Tapete eine einzigartige Struktur.

Anwendungen

Mauerstruktur; Antike Muster; historische Motive; Stuck; Vintage; Fresken; baustoffartige Strukturen; Wandgestaltung und Dekoration im Innenbereich, Messen- und Ladenbau

Eigenschaften

  • 175 g/m² schwere Vliestapete
  • einzigartige 3D-Struktur
  • einfach wieder ablösbar
0,00 €
inkl. MwSt.

Konfigurieren Sie ihre Tapete

cm
Bitte wählen Sie eine Breite zwischen 5 cm und 10000 cm!
cm
Bitte wählen Sie eine Höhe zwischen 5 cm und 10000 cm!

Stückzahl

Stk.
Wählen Sie eine Stückzahl zwischen 1 und 10!

Tapetenmaterial

Überlappung

Wählen Sie eine Überlappung zwischen 10 cm und 100 cm!

Datenüberprüfung

Satz und Gestaltung

Bahnbreiten Ausrichtung

Bahnbreite

The allowed web width size should be between 5 cm and 113 cm!

Druckdaten hochladen

Klicken Sie einfach auf "Dateien hinzufügen" und laden Sie Ihr gewünschtes Dokument hoch.
Maximale Dateigröße: 300 MB | Unterstützte Dateiformate: JPEG, JPG, PNG, PSD, TIF, TIFF, AI, EPS, PDF

Maximale Anzahl von Dateien 1
add_circle Dateien hinzufügen
Drag & Drop
 
Vorschau wird erstellt

Zustellung

DPD: voraussichtlich Mittwoch - Donnerstag

GLS: Mittwoch - Donnerstag

Expresszustellung : heute Nachmittag

Abholung

Druckraum Liesing: ab heute Nachmittag

Gewicht

kg

inkl. MwSt.

FAQ

Hochwertige Tapeten und Wandverkleidungen von Druckraum werden wie herkömmliche Vliestapeten mit Hilfe von Kleister tapeziert. Jeder handelsübliche Vliestapeten-Kleister kann dafür verwendet werden. Unsere Tapeten und Wandveredelungen sind allesamt wisch-, kratz- und scheuerfest und natürlich kleisterfähig. Hochwertige Tapeten werden üblicherweise „auf Stoß“ (ohne Überlappung) an Wänden und Decken (oder auch Kästen, Raumteilern, o.ä.) verklebt.

Eine Anleitung, wie man unsere Tapeten und Wandveredelungen selbst tapezieren kann, haben wir hier vorbereitet: Anleitung zum Tapezieren von Druckraum Tapeten und Wandverkleidungen.

Mit etwas Geschick und Geduld gelingen so einwandfreie Ergebnisse. Bei schwierigen Untergründen, großen Projekten oder ohne handwerkliche Erfahrung sollte man zumindest überlegen, einen Fachmann (Tapezierer) zu beauftragen. Der weiß über die richtige Vorbereitung der Wände, den richtigen Kleister und die richtige Verarbeitung genauestens Bescheid.

Tapeten und Wandverkleidungen von Druckraum sind bei der richtigen Verarbeitung für alle Wänden und Decken bestens geeignet. Neben Trockenbauplatten (Gipskarton), Feinputz oder bereits ausgemalte Flächen kann man genauso auch Raumteiler, Schränke, Messewände oder Ladenbauelemente aus Holz, Verbundwerkstoffen oder anderen glatten Materialien mit Tapeten gestalten und verschönern.

Je nach Untergrund sind, unter gewissen Umständen, geeignete Makulatur oder Beigaben (Haftungserhöhung) zum Vliestapeten-Kleister erforderlich. Beratung dazu erhält man im gut sortierten Baumarkt und natürlich bei jedem Tapezierer.

Voraussetzung für das Tapezieren, sind ebene Flächen oder zylindrische Formen (Säulen). Gekrümmte oder sehr unebene Flächen sind nicht geeignet. Das Tapezieren über einer bereits vorhandenen Struktur- oder Raufasertapete oder anderen sehr rauen und unebenen Untergrund, ist nicht zu empfehlen.

Üblicherweise bleiben Tapeten und Wandverkleidungen von Druckraum über Jahre und Jahrzehnte schön und ansprechend. Aber auch die Entfernung nach langer Zeit gelingt mittels Dampf oder geeigneten Hilfsstoffen problemlos. Der beim Tapezieren benutzte Vliestapeten-Kleister wird wieder weich und flüssig und die Tapeten oder Wandverkleidungen lassen sich mühelos und rasch vom Untergrund entfernen. Dies ist besonders praktisch, wenn man seinen Räumen ein neues Aussehen geben möchte oder wenn man auszieht und die Räumlichkeiten in den Ursprungszustand zurückversetzen muss. Mit Tapeten geht das auch bei kräftigen oder dunklen Motiven mühelos - im Gegensatz zur klassischen Malerei.

Unsere Tapeten und Wandverkleidungen werden genau nach Ihrem Wunschabmessungen (und abhängig vom gewählten Material) in Bahnen geschnitten, genauestens kontrolliert und dann mit der Motivseite nach außen gerollt. Die Verpackung erfolgt in transparenten Schutzverpackungen oder stabilen Versandkartons. Dabei achten wir besonders darauf, dass beim Transport Beschädigungen vermieden werden. Größere Projekte werden zur Sicherheit in mehrere Verpackungen aufgeteilt.

Für die professionelle Montage (das Tapezieren) unserer Tapeten und Wandverkleidungen verwendet man hochwertigen Vielstapeten-Kleister, wie er in jedem Baumarkt erhältlich ist und wie ihn auch Profis einsetzen. Handelt es sich um besonders glatte, besonders raue oder wenig saugfähige Untergründe, sollte man sich vorher beraten lassen, ob ggf. eine Makulatur vorteilhaft ist oder spezielle Haftverstärker zum Kleister hinzugemischt werden sollen. Auch dies erfährt man beim Tapezierer oder in den Fachabteilungen der Baumärkte.

Für die Selbstmontage unserer Tapeten und Wandverkleidungen nutzt man einige Hilfsmittel, wie sie auch zum Ausmalen benutzt werden:

  • Rührstab oder Aufsatz für die Bohrmaschine zum Anrühren des Kleisters
  • Handwalze oder breiter Tapeziererpinsel zum Auftragen des Kleisters
  • Tapeziererrolle zum Feststreichen der Tapeten und Wandverkleidungen
  • ggf. Wasserwaage, Maßband und Bleistift zum Anzeichnen bei sehr unebenen Wänden oder Decken

Eine Anleitung, wie man unsere Tapeten und Wandveredelungen selbst tapezieren kann, haben wir hier vorbereitet: Anleitung zum Tapezieren von Druckraum Tapeten und Wandverkleidungen

In den vergangenen Jahrzehnten waren weiß oder pastellfärbig gemalte Wände in Wohn- wie Geschäftsbereichen kostengünstiger und langweiliger Standard. Kaum jemand beauftragt Kunstmaler, um Wände oder Decken ansprechend oder werbewirksam zu gestalten. Vor kräftigen Farben und ausgefallener Gestaltung wurde überhaupt aufgrund der später erforderlichen Zurückversetzung in den Ursprungszustand abgesehen.

Der verstärkte Wunsch nach Individualität, Alleinstellung, die kreative Gestaltung von Wohninszenierungen oder Kundenerlebnissen in Geschäften, Einkaufszentren, Hotels oder in der Messegestaltung hat in den vergangenen Jahren die längst todgeglaubte Tapete wieder auferstehen lassen. Unbegrenzte Gestaltungsmöglichkeiten, Nachhaltigkeit, rasche Umsetzung und problemlose Rückversetzung in den Zustand davor sind nur einige der unbestrittenen Vorteile.

Gegenüber der klassischen Malerei weisen Tapeten und Wandverkleidungen eine Vielzahl besonderer Stärken auf:

  • gesamte Flächen und Räume können gestaltet und so zum Erlebnis werden
  • Motiven, Farben und Designs sind keinerlei Grenzen gesetzt
  • durch die Struktur und Anmutung unterschiedlicher Materialien werden Wirkung und Plastizität von Designs zusätzlich unterstützt
  • die Anmutung ihrer Oberfläche ist hochwertiger, eleganter oder spannender als jene klassischen Farben
  • Werbebotschaften, Logos oder Corporate Designs auf Tapeten und Wandverkleidungen lassen sich problemlos und rasch umsetzen
  • sie sind nachhaltige Naturprodukte aus Zellstoff, Papier und Stoff und werden umweltfreundlich ÖKO-zertifiziert bedruckt
  • sie erzeugen eine warme, organische und natürliche Oberfläche überall dort, wo Wohnlichkeit entstehen soll oder zum präsentierten Sortiment passt
  • sie vermindern die Schallreflexion auf harten Oberflächen und tragen so zu einem angenehmen Raumklima auch auf akustischer Ebene bei
  • sie lassen sich nach Jahren und Jahrzehnten mühelos wieder entfernen

Natürlich sind Tapeten und Wandverkleidungen aufwendiger in Produktion und Verarbeitung als klassische Malerei und somit generell auch teurer, bieten aber Möglichkeiten, die mit Wandfarben nie zur Verfügung stehen.

Wenn Sie sich für Tapeten und Wandverkleidungen von Druckraum entschieden haben, erhalten Sie ein perfektes und ansprechendes Produkt, mit dem Sie viele Jahre und Jahrzehnte Freude haben werden. Die saubere und fachgerechte Montage sollte der Abschluss sein und ein perfektes Ergebnis garantieren.

Mit handwerklichem Geschick oder Erfahrung und Beratung im Baumarkt speziell zu den Gegebenheiten vor Ort wird dies auch selbst gelingen. Das Tapezieren einem richtigen Profi zu überlassen, bringt aber auch Vorteile:

  • Er kann die Untergründe gut einschätzen und weiß, welche Beimischungen zum Kleister erforderlich sind.
  • Er sieht, ob das Aufbringen von Makulatur unter der Tapete oder Wandverkleidung sinnvoll oder notwendig ist.
  • Er hat Erfahrung bei der Arbeit an hohen Wänden oder Decken, wenn es darum geht, dass anschließend keine Stöße zwischen den Tapetenbahnen mehr sichtbar sein sollen.

Tapeten und Wandverkleidungen werden gekleistert. Dieser Kleister ist ein natürliches Produkt und wasserlöslich. Trocken haften Tapeten oder Wandverkleidungen fest und sicher am Untergrund. Werden sie aber sehr oder dauerhaft feucht oder nass, können sie sich vom Untergrund lösen, da die Feuchtigkeit durch das Material zum Kleister gelangt und diesen anlöst und weich macht (dies macht Tapeten und Wandverkleidungen gleichzeitig auch so leicht wieder entfernbar). In Nassräumen oder an Orten mit hoher Feuchtigkeitsbelastung (Dampf in der Umgebung des Kochherdes) müssen Tapeten und Wandverkleidungen nach dem Tapezieren versiegelt werden, um das Eindringen von Feuchtigkeit zu minimieren. Geeignete Produkte erhält man in den Fachabteilungen der Baumärkte oder vom Tapezierer.

Unsere Tapeten und Wandverkleidungen aus dimensionsstabilen Papier- und Stoffmaterialien hergestellt und umweltfreundlich bedruckt. Da keine Weichmacher oder flüchtige Chemikalien enthalten sind, bleiben sie Jahre- und Jahrzehntelang ansprechend und attraktiv. Sie können mit nur geringem Aufwand vollständig entfernt oder erneuert werden, so, dass es Ihrem Geschmack oder Ihren Anforderungen überlassen bleibt, wie lange Sie sich daran erfreuen wollen.

Die Frage nach der optimalen Auflösung richtet sich nach dem Motiv und der darin enthaltenen Detailfülle und natürlich nach den Ansprüchen der Betrachter. Wir produzieren Tapeten mit einer Auflösung von 600dpi (dots per inch), dies ist stets mehr als die Druckvorlagen aufweisen werden oder sollen. Da Tapeten und Wandverkleidungen immer aus größeren Distanzen betrachtet und als Ganzes wahrgenommen werden, beginnen verwendbare Auflösungen bei vielen Motiven bereits bei 50dpi. Mehr als 150dpi ist in den seltensten Fällen erforderlich. Will man absolute Perfektion kann man eine Auflösung von 300dpi anstreben, darüber ist das menschliche Auge nicht mehr in der Lage Unterschiede festzustellen.

Druckdaten können wir gerne in den Formaten JPG, PNG, TIFF oder PDF verarbeiten. Ebenso sind wir in der Lage, Dateien aus Photoshop und Illustrator zu verwenden. Hier müssen alle Elemente auf eine Ebene reduziert und eingebettet und die Schriften vektorisiert oder gerastert werden.

Tapeten und Wandverkleidungen erleben eine Renaissance, und dies ganz zu Recht! Ausgehend von der Gestaltung hochwertiger und exklusiver Wohn- und Geschäftsräume wurde aus der einst verstaubten Wandbeklebung aus Omas’ Stube ein nachhaltiges, trendiges und universell einsetzbares Designmedium.

Gegenüber Klebefolien zeichnen sich Tapeten und Wandverkleidungen durch eine ganze Reihe wesentlicher Unterschiede aus:

  • sie sind nachhaltige Naturprodukte aus Zellstoff, Papier und Stoff
  • sie werden mit Kleister tapeziert, einem wasserlöslichen Naturprodukt gegenüber den Industrieklebstoffen von Klebefolien
  • sie haben je nach gewähltem Material eine tief matte, strukturierte oder stoffige Oberfläche ohne Glanz und Reflexionen
  • sie wirken durch ihre Oberflächenanmutung und Textur hochwertiger und eleganter als Klebefolien
  • sie erzeugen eine warme, organische und natürliche Oberfläche überall dort, wo Wohnlichkeit entstehen soll oder zum präsentierten Sortiment passt
  • sie vermindern die Schallreflexion auf harten Oberflächen und tragen so zu einem angenehmen Raumklima auch auf akustischer Ebene bei
  • sie sind durch ihren Aufbau und die Verarbeitung langlebig, form- und dimensionsstabil
  • sie können auf Stoß verarbeitet werden, so, dass homogene Gestaltungsflächen ohne Unterbrechungen entstehen
  • sie lassen sich nach Jahren und Jahrzehnten mühelos wieder entfernen

Die vielen Vorteile sind mit einigen Beschränkungen verbunden: Tapeten und Wandverkleidungen sind nur für ebene oder zylindrisch geformte mehr oder weniger glatte Flächen im Innenbereich gut geeignet. Bei höherer Belastung mit Feuchtigkeit müssen sie nach dem Tapezieren versiegelt werden, eine echte Wasserfestigkeit kann nicht erzielt werden. Durch den höheren Material-, Herstellungs- und Verarbeitungsaufwand liegen die Kosten höher als bei Klebefolien.